NETWORTH

Wie $ 200 Ballet Flats gemacht Tory Burch Ein Milliardär

Wie $ 200 Ballet Flats gemacht Tory Burch Ein Milliardär

Chefredakteur: Emily Wilcox, Klatsch Mit Erfahrung E-Mail

Vor weniger als einem Jahrzehnt beschloss Tory Burch, ein Modelabel in der Küche ihrer Wohnung in Manhattan zu gründen. Ab Januar 2013 gibt es weltweit 83 Tory Burch Stores. Ihre Modelinie wird in über 1.000 Warenhäusern und Fachgeschäften weltweit geführt, darunter Saks Fifth Avenue, Bergdorf Goodman, Neiman Marcus, Nordstrom und Bloomingdale's. Tory Burch ist jetzt ein Milliardär. Die kleine Ballett-Wohnung, die ihr viel von diesem Vermögen einbrachte, ist ein lächerlich beliebtes Accessoire unter modebewussten Frauen. Der Aufstieg des 47-jährigen Designers war rasant. Sie ist die zweitjüngste Selfmade-Milliardärin in Amerika, direkt hinter Sara Blakely von Spanx, die mit 41 Jahren die 10-Punkte-Marke erreichte. Das ist ihre Geschichte ...

Tory Burch wurde am 17. Juni 1966 in Philadelphia geboren. Ihre Mutter Reva war eine ehemalige Schauspielerin, die Steve McQueen und Marlon Brando datierte. Ihr Vater war Bud Robinson, ein wohlhabender Investor mit einem Sitz an der Börse, der einmal mit Grace Kelly zusammen war. Tory wurde mit ihren drei Brüdern in einem 250 Jahre alten Bauernhaus im georgianischen Stil an der Main Line in Philadelphia unter recht bequemen Umständen aufgezogen.

Burch besuchte die Agnes Irwin School, wo sie Kapitän der Tennismannschaft war, bevor sie an die Universität von Pennsylvania ging. Sie war Mitglied der Kappa Alpha Theta-Schwesternschaft, studierte Kunstgeschichte und schloss das Studium 1988 ab. Nach dem College zog Burch nach New York City und arbeitete für den jugoslawischen Designer Zoran, der Lauren Hutton, Isabella Rossellini und Burchs eigene Mutter Reva kleidete. Tory zeigte frühes Pflücken und Moxie, als sie Zoran zufällig anrief und direkt nach ihrer Arbeit fragte. Er sagte ihr, dass sie die nächste Woche beginnen müsse, also packte sie und zog nach New York City, um eine komplette Einführung in die Mode zu bekommen. Torys nächster Job war als Assistentin von Harper's Bazaar. Ein Umzug in die Öffentlichkeitsarbeit brachte sie zuerst zu Vera Wang, dann Polo Ralph Lauren und schließlich Loewe während der Amtszeit von Narciso Rodriguez.

Im Jahr 2004 gab ihr damaliger Ehemann Chris Burch Tory 2 Millionen Dollar um ihre eigene Linie zu beginnen. Sie begann sofort mit der Gestaltung ihrer eigenen Linie von Kleidung und Accessoires von ihrem Küchentisch. Sie startete ihr Modelabel im Februar 2004 und eröffnete gleich ihr erstes Geschäft in New York City. Dieser höchst ungewöhnliche Schritt hat sich für Burch bezahlt gemacht. Mit ihrer Idee einer Marke, die bezahlbaren Luxus bietet, dekorierte und stattete sie den Raum nach ihren Vorstellungen aus. Sie wollte den Raum, um die Geschichte ihrer Marke auf eindringliche Weise zu erzählen. Am Ende von Burchs Eröffnungstag hatte die ursprüngliche Tory-Burch-Boutique in der Elizabeth Street 257 fast ausverkauft.

Tory Burch - Mode-Milliardär / Larry Busacca / Getty Images

Burch hatte weder eine Business School noch einen Design-Hintergrund oder eine Ausbildung, als sie sich entschied, Modedesignerin zu werden. Was sie hatte, war ein tadelloser Sinn für Stil und gute Instinkte. In den letzten zehn Jahren haben diese Eigenschaften dazu beigetragen, dass sie in weniger als einem Jahrzehnt eines der heißesten Unternehmen der Modebranche aufgebaut hat. Burchs lässiger Schick, farbenfrohe Designs sind universell ansprechend. Ihr Stilgefühl wurde am besten als boho-adrette klassische amerikanische Sportbekleidung beschrieben.

Bekannt ist Burch vor allem für ihre Signature Reva Ballerinas, die für knapp 200 Dollar verkauft werden. Im Jahr 2005 explodierten die Verkäufe, als Oprah Winfrey ihre Linie in der Oprah Winfrey Show bestätigte. Die Firma verkaufte Ballerinas und Accessoires in einem Rekord-Clip und übertraf damit die Verkäufe etablierter Designer wie Michael Kors und Kate Spade. Nach dem Erscheinen von Oprah erhielt die Website von Tory in den nächsten 24 Stunden 8 Millionen Besuche.

Tory und Chris Burch heirateten 1996 und haben drei Söhne zusammen: die Zwillinge Henry und Nicholas, geboren 1997, und Sawyer, geboren 2001. Das Paar lebte in einer 9.000 Quadratmeter großen Wohnung im The Pierre Hotel und schien eine Zeitlang die Lieblinge von New York Society und die Modewelt. Tory leitete die Scheidung im Jahr 2006 ein und das Verfahren dauerte zwei Jahre, da das Paar kein Pre-Nup hatte. Schliesslich haben sich die Burchs persönlich, wenn nicht sogar beruflich, arrangiert.

Im Jahr 2008 gewann Tory Burch den "Oscar der Mode", wie sie es auf ihrer Website nennt, der Accessoire-Designer des Jahres vom Rat der Modedesigner Amerikas. Im Jahr 2009 verkaufte Burch eine Minderheitsbeteiligung an ihrer Marke von ca. 20% an die mexikanische private Investmentgruppe Tresalia Capital. Dieser Schritt wurde unternommen, um das globale Wachstum ihrer Marke zu unterstützen.

Die Geschäftsbeziehung zwischen Tory und Chris Burch war angespannt und regelrecht erbärmlich. Im Jahr 2011 gab es Berichte, dass Barclays Capital eingestellt worden war, um den 28,3% -Anteil von Chris an Tory Burch LLC zu kaufen, was Spekulationen über einen bevorstehenden Börsengang mit einer Bewertung von 2 Milliarden Dollar verstärkte, etwas, worauf Chris drängte und Tory nicht. t mit an Bord. Im selben Jahr erhielt die Tory Burch LLC Schadensersatz in Höhe von 164 Millionen US-Dollar nach der Entdeckung einer Fälschungsaktion in China, die 41 verschiedenen Webhändlern, die ihren Namen und ihr berühmtes Logo verwendeten, Inventar zur Verfügung stellte.

Im März 2012 wurde Chris gebeten, als Co-Chair von Tory Burch, LLC zurückzutreten, nachdem er eine neue Firma gegründet hatte, die Torys Stil zu einem niedrigeren Kostenpunkt kopierte, was ihre Fähigkeit, eine Spin-Off-Marke in der Zukunft zu gründen, beschädigen könnte (z als Donna Karan preisgünstiger DKNY).

Im Herbst 2012 verklagte Chris Tory wegen Vertragsbruchs und Einmischung in den Verkauf seiner Anteile an der Firma sowie eine Störung von C. Wonder.Er ersuchte um Schadenersatz und Entlastung, einschließlich der Entfernung von Tory aus dem Vorstand ihrer eigenen Firma. Tory reichte ihre eigene Klage gegen Chris ein, in der sie behauptete, dass C. Wonder eine Abklatschmarke sei, die Seite an Seite Vergleichsfotos von C. Wonder Kleidung, Schuhen und Accessoires liefert, die eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit Tory Burch-Artikeln aufweisen.

Der Streitpunkt in ihren Duellklagen lag in den Aktien. Chris wollte angeblich alle seine Anteile an Tory Burch, LLC verkaufen, während Tory das nicht zulassen wollte, aus Angst, dass die Trennung von allen Verbindungen zu ihrer Firma ihn davon befreien würde, weiterhin ihre Designs und Ästhetik abzuschlagen. Im Dezember 2012, nach einem langwierigen und erbitterten Rechtsstreit, verkaufte der ehemalige Co-Vorsitzende Chris Burch, ihr Ex-Ehemann, die Hälfte seines 28,3% igen Anteils an Tory Burch LLC. Der Preis, den er für seine Aktien bekam, schätzte das Unternehmen als Ganzes 3,5 Milliarden Dollar. Chris behält heute einen Anteil von 15% an Toy Burch.

Tory Burch besitzt immer noch etwas weniger als 1/3 ihrer Firma. Bei einer Marktkapitalisierung von 3,5 Milliarden US-Dollar wurde sie im März 2013 offiziell zum Milliardär ernannt. Darüber hinaus brachte Tory Burch LLC im Jahr 2012 das Unternehmen ins Spiel 800 Millionen Dollar in den Einnahmen. Jetzt sind alle Augen auf den Tory selbst gerichtet, der einen Anteil von 28,3% an Tory Burch LLC im Wert von ungefähr 935 Millionen Dollar besitzt. Ein Börsengang würde sie noch reicher machen, wenn die jüngsten Modeangebote, wie Michael Kors, einen Hinweis geben würden.

Senden Sie Ihren Kommentar