NETWORTH

Hillary Clinton Net Worth

Hillary Clinton Net Worth

Chefredakteur: Emily Wilcox, Klatsch Mit Erfahrung E-Mail

Hillary Clintons Nettowert und Gehalt: Hillary Clinton ist eine amerikanische Politikerin mit einem Nettovermögen von 45 Millionen Dollar. Hillary Clinton diente zuletzt als Außenministerin unter Präsident Barack Obama. Sie ist auch als US-Senator für den Bundesstaat New York von 2001 bis 2009 gedient. Hillary ist mit dem 42. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Bill Clinton, verheiratet. Hillary war einer der führenden demokratischen Kandidaten für die Präsidentschaftswahl in den Wahlen 2008. Sie wurde am 26. Oktober 1947 in Chicago, Illinois, geboren. Hillary absolvierte 1973 die Yale Law School. 1974 zog sie nach Arkansas um. Sie und Bill Clinton waren 1975 verheiratet und haben eine Tochter, Chelsea.

Staatssekretär Gehalt

Im Jahr 1977 war Hillary Mitbegründer der Arkansas Advocates für Kinder und Familien. 1978 war sie die erste weibliche Vorsitzende der Legal Services Corporation. Bei Rose Law Firm wurde sie 1979 zur ersten weiblichen Partnerin ernannt. Ihr Ehemann war von 1979 bis 1981 Gouverneur des Bundesstaates Arkansas und von 1983 bis 1992. Als First Lady of Arkansas leitete sie erfolgreich eine Task Force das Arkansas Bildungssystem zu reformieren. Sie war auch Mitglied des Board of Directors mehrerer Unternehmen, darunter Wal-Mart.

Nach ihrem Umzug in den Bundesstaat New York wurde Clinton 2000 zum US-Senator gewählt. Dies war das erste Mal, dass eine amerikanische First Lady für ein öffentliches Amt kandidierte. Clinton war auch die erste Senatorin, die den Bundesstaat New York vertrat. Als Senator unterstützte Hillary die Bush-Regierung bei einigen außenpolitischen Fragen, einschließlich einer Abstimmung für die Resolution des Irak-Kriegs. Clinton änderte schließlich ihre Position und widersetzte sich der Regierung bei der Führung des Irakkriegs sowie den meisten innenpolitischen Fragen. Im Jahr 2006 wurde Senator Clinton mit großer Mehrheit wiedergewählt. Hillary Clinton gewann mehr Vorwahlen und Delegierte als jeder andere weibliche Kandidat in der amerikanischen Geschichte, für die Präsidentschaftsnominierung 2008, aber verlor die Nominierung zu Illinois Senator Barack Obama mit einem knappen Vorsprung.

Senden Sie Ihren Kommentar