NETWORTH

Dieser unglaubliche Mann ist auf einer Mission, eine Milliarde Dollars zu spenden, bevor er stirbt (und er kommt nahe!)

Dieser unglaubliche Mann ist auf einer Mission, eine Milliarde Dollars zu spenden, bevor er stirbt (und er kommt nahe!)

Chefredakteur: Emily Wilcox, Klatsch Mit Erfahrung E-Mail

Ein überreicher Bay Area Business-Tycoon namens Lorry Lokey hat seine schicke Wohnung in San Francisco für 6 Millionen Dollar verkauft. Lokey kaufte die 2-Zimmer-Wohnung im Jahr 2006 für 4,6 Millionen Dollar, so dass er einen netten kleinen Gewinn von 1,4 Millionen Dollar machen kann. Großes Whoop. Nur eine andere Geschichte, in der die Reichen reicher werden. Recht? Wie ist diese Nachricht? Nun, wie Sie sehen werden, ist Lorry Lokey ziemlich genau das Gegenteil von Ihrem durchschnittlichen überreichen Business-Tycoon. Fall und Punkt: Lorry spendet tatsächlich 100% der Einnahmen aus dem Verkauf von Eigentumswohnungen an wohltätige Zwecke. Nicht nur die Gewinne, die gesamten 6 Millionen Dollar. Warum sollte er das tun? Denn der 87-Jährige ist gerade dabei, zu spenden 1 Milliarde Dollar für wohltätige Zwecke bevor er stirbt ...

Lorry Lokey wurde am 27. März 1927 in Portland, Oregon, in eine jüdische Familie geboren. Nach dem Abitur trat er der US Army bei und wurde bald darauf in den Zweiten Weltkrieg geschickt. Lokey verbrachte einen Teil seiner Zeit in der Armee als Redakteur für die Koalitionszeitung Pacific Stars & Stripes. Nach dem Krieg besuchte Lorry Stanford, wo er als Redakteur für die Studentenzeitung Stanford Daily arbeitete. Er absolvierte schließlich einen Abschluss in Journalismus. Nach Stanford arbeitete Lorry als Redakteur und in der Öffentlichkeitsarbeit bei einer Handvoll regionaler Zeitungen und Presseagenturen.

George Marken / Retrofile / Getty Images

All diese redaktionelle Arbeit führte dazu, dass Lorry 1961 seine eigene Nachrichtenagentur gründete. Er rief die Firma an Business Wire.Am Ende seines ersten Geschäftstages hatte er sieben zahlende Kunden. Die in San Francisco ansässige Business Wire entwickelte sich schließlich zu einem der größten Nachrichtendienste der Welt. Das Unternehmen hat sich auf die Verbreitung von Pressemitteilungen, Finanzmitteilungen, Anlegerinformationen und vielem mehr auf Tausende von Verkaufsstellen und Millionen von Verbrauchern weltweit spezialisiert.

Im Laufe der Jahrzehnte wuchs Business Wire rasant. Heute bietet das Unternehmen einen Großteil der syndizierten Finanz- und Wirtschaftsnachrichten, die Sie auf einer Website wie Yahoo, Bloomberg oder CNBC lesen.

Bis 2003 hatte Business Wire (das zu 100% im Besitz von Lorry Lokey war) 30 Niederlassungen auf der ganzen Welt, 450 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von über 100 Millionen US-Dollar.

Im Jahr 2006 verkaufte Lorry Business Wire an seinen guten Freund Warren Buffett für 600 Millionen Dollar. Zusammen mit dem Reichtum, den er bereits vor dem Verkauf angesammelt hatte, blieb Lokey ein Nettovermögen von ungefähr 700 Millionen Dollar nach Steuern.

Milliarden Dollar Mission

Lokey hatte bereits in den frühen 90ern große Spenden für wohltätige Zwecke gemacht, aber nach dem Verkauf von Berkshire Hathaway hatte er eine viel größere Kriegskasse. Und wo er früher vielleicht 10% oder vielleicht 20% seines Reichtums für wohltätige Zwecke gespendet hätte, wollte er jetzt Gib alles weg. Lorry Lokey beschloss, es zu seiner Aufgabe zu machen eine Milliarde Dollar zu seinen Lebzeiten. Und er verschwendete keine Zeit mit den Geschenken.

Der Vertrag von Berkshire Hathaway wurde im März 2006 offiziell geschlossen. Bis Ende 2007 hatte Lorry bereits aufgegeben 400 Millionen Dollar. 98% seiner Spenden flossen in verschiedene High Schools und Universitäten, darunter Stanford, die Santa Clara University, die University of Oregon und die Portland State University.

Bis heute hat Lorry insgesamt gegeben 140 Millionen Dollar mit einer Handvoll Spenden an die Universität von Oregon. Seine 74,5 Millionen Dollar Die Spende ist die zweitgrößte Einzelspende aller Zeiten der Schule, nur knapp hinter den 100 Millionen Dollar, die der Nike-Gründer Phil Knight gespendet hat. Die Spende von Lokey ist die größte Bildungsspende, die die Schule jemals erhalten hat. Wie Sie sich vielleicht vorstellen können, ging Phils Spende an die Sportabteilung der Schule. Mit dem Geld baute Oregon die Lorry I. Lokey Science Advancement und Graduate Education Initiative.

Im Jahr 2008 spendete Lokey 75 Millionen Dollar zur Finanzierung der Lorry I. Lokey Stem Cell Research Building der Stanford School of Medicine.

Als Mitglied des jüdischen Glaubens hat Lokey äußerst großzügige Spenden an Schulen in ganz Israel gemacht. Aber er hat auch mehr als 80 Millionen Dollar an verschiedene katholische Schulen und Wohltätigkeitsorganisationen verschenkt.

Lokey war mit seiner "Gib alles weg" -Philosophie so weit voraus, dass Warren, als er ihn 2010 anrief, ihn zu seinem Giving Pledge zu bringen, es zu spät war! Lokey hat bereits sein gesamtes Vermögen verschenkt !!

'Ich hoffe, ich werde es zu einer Milliarde machen, bevor ich den Löffel trete.'

Nach eigener Einschätzung hofft Lokey, noch eins zu machen 300 Millionen Dollar aus seinen verbleibenden Investitionen. Wenn das gelingt, wird das offiziell über die Milliarden-Dollar-Spendenmarke hinausgehen. Eine wirklich bemerkenswerte Leistung. Es könnte ein paar Jahre dauern, aber der 87-Jährige ist zuversichtlich, dass er noch viel Zeit hat. Immerhin lebte seine Mutter bis sie 99 war und seine Großmutter bis 100 lebte.

Sterben brach

Wie der Duty Free Milliardär Chuck Feeney hofft auch Lorry Lokey pleite zu sterben. Er hat vor langer Zeit eine angemessene Summe Geld für seine Kinder und Partner von über 20 Jahren beiseite gelegt.

Auf die Frage, woher seine philanthropischen Neigungen kommen, zeigt Lorry auf seine Eltern. Lorrys Eltern haben kaum zusammen $ 2200 pro Jahr zusammengetragen, um die Familie während der großen Depression zu unterstützen. Doch selbst in schwierigen Zeiten fand die Familie irgendwie einen Weg, 10% ihres Einkommens für wohltätige Zwecke zu spenden. Mit seinen eigenen Worten:

'Meine Leute taten es, wenn sie es sich nicht leisten konnten. Ich habe daraus gelernt. [So] habe ich immer gegeben. Nachdem ich mich nach der Schule etabliert hatte, gab ich fast 10 Prozent pro Jahr.Als ich es zurück gab, tat es weh. Ich habe es gefühlt. Ich fühle es jetzt nicht, weil ich es habe. Jetzt 10% ist nicht genug. Aber ich habe einen enormen Respekt für die bürgerliche Gruppe von Leuten entwickelt, die ein paar tausend Dollar pro Jahr zusammenkratzen, um zu verschenken.'

Hier sind einige weitere tolle Lorry Lokey Zitate:

'Wenn ich es nicht mitnehmen kann, warum sollte ich es nicht hier lassen und die Ergebnisse genießen?'

'Ich habe mir in den letzten 20 Jahren mehr Glück erkauft, als ich es jemals hätte tun können, wenn ich mein Geld stattdessen für ein Boot oder Jet-Flugzeug oder eine Country-Club-Mitgliedschaft ausgegeben hätte. Ich habe mich geweigert, irgendetwas davon zu tun.'

Was für ein toller Typ, oder? Eines Tages hoffe ich auch eine Milliarde Dollar für wohltätige Zwecke spenden zu können. Aber wenn es Ihnen nichts ausmacht, könnte ich immer noch 100 Millionen Dollar für Flugzeuge, Boote und Herrenhäuser wegjagen

Senden Sie Ihren Kommentar